Neuer Aufsichtsratsvorsitzender in der Südwestfalen Agentur

Landrat Theo Melcher übernimmt Vorsitz seines Amtskollegen Dr. Karl Schneider

0
- Werbung -

Die Südwestfalen Agentur GmbH hat einen neuen Aufsichtsratsvorsitzenden. Der neue Landrat des Kreises Olpe, Theo Melcher, steht nun dem Gremium vor. Er löst seinen Amtskollegen Dr. Karl Schneider aus dem Hochsauerlandkreis ab. Der Vorsitz wechselt jährlich.

Hinter Dr. Karl Schneider liegt das wohl ungewöhnlichste Jahr eines Aufsichtsratsvorsitzenden der Südwestfalen Agentur GmbH. Digitale Sitzungen, Abstimmungen und Absprachen sowie Online- statt Präsenzveranstaltungen beherrschten bislang noch keine Amtszeit – es gab aber auch noch keine Pandemie.

Dass die Südwestfalen Agentur in ihren beiden Geschäftsfeldern kontinuierlich weiterarbeiten konnte, Abläufe umstellte und neue Ideen kreierte, wertet Schneider als starkes Signal. „Es hat große Anstrengung gekostet, aber es ist wichtig, dass Programme wie die REGIONALE 2025 oder auch ‚Smart Cities: 5 für Südwestfalen‘ weiter durch die Agentur begleitet und vorangetrieben werden. Schließlich profitiert davon unsere Region langfristig“, sagte Dr. Schneider. „Wir konnten in Südwestfalen sogar die ersten beiden Projekte der REGIONALE 2025 umsetzen. Künftig wird der Mathematikunterricht an vielen Schulen digitaler und Unternehmen werden mit einer neuen Technologie vertraut gemacht, um ihre Lieferketten zu verbessern.“

Auch im Bereich des Regionalmarketings, dem zweiten Geschäftsfeld der Südwestfalen Agentur, zeigte sich Schneider erfreut. „Im Jahr 2020 sind sogar 20 neue Unternehmen dem Verein ‚Wirtschaft für Südwestfalen‘ beigetreten. Das ist beachtlich“, betonte Schneider. „Sie sehen gerade in schwierigen Zeiten die Vorteile eines starken Netzwerks und gemeinsamer Marketing-Maßnahmen für die Region. Der gemeinsame Geist für Südwestfalen wächst weiter. Dass für die Vereinsmitglieder neue digitale Formate und Angebote geschaffen wurden, trägt sicher auch dazu bei“, mutmaßte Schneider anlässlich der Staffelstabübergabe. „Ebenso wie der Aufbau eines komplett digitalen Magazins mit ausschließlich positiven Nachrichten aus der Region und vielen weiteren Akzenten, die das Regionalmarketing 2020 gesetzt hat.“

Hubertus Winterberg, Geschäftsführer der Südwestfalen Agentur GmbH, dankte Landrat Dr. Schneider für das kooperative Miteinander. „Ich bin sicher, dass wir die gute Zusammenarbeit von Politik und Wirtschaft in Südwestfalen zum Wohle der Region mit Theo Melcher nahtlos fortsetzen.“ Schließlich begleitet der neue Landrat des Kreises Olpe die Arbeit der Südwestfalen Agentur seit Jahren. Melcher hofft, dass in seiner Zeit als Aufsichtsratsvorsitzender auch wieder etwas mehr Normalität in den Alltag zurückkehrt. „Es macht einen Unterschied, ob ich etwas über ein Projekt der REGIONALE 2025 oder gute Unternehmen aus der Region lese, oder sie selbst vor Ort erleben kann“, erklärt Melcher. „Ich hoffe, dass das möglich sein wird und dass wir gemeinsam mit der Südwestfalen Agentur die Menschen wieder stärker persönlich ansprechen und einbinden können.“

2021 verspreche ein spannendes Jahr nach innen und außen zu werden, sagte Melcher. „Man darf und soll sehen, dass wir an uns als Region arbeiten und konkrete Projekte umsetzen, um uns weiterzuentwickeln. Das zeichnet einen modernen ländlichen Raum wie Südwestfalen aus. Daran gilt es festzuhalten. Dabei können uns sicher innovative Formate wie der ‚Summer of Pioneers‘ in Altena helfen und auch die Einblicke der jungen engagierten Menschen, die bei der Bundeskonferenz UTOPiA im Sommer in Sundern zusammenkommen.“

Anderen empfehlen
- Werbung -

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here