Erster REGIONALE-Stern für „Bigge-Valley 2.0“

0
Am ersten Tag der Maskenpflicht in NRW mit zum Anlass passenden Sterne-Masken ausgerüstet: Bürgermeister Peter Weber und die Technische Beigeordnete Judith Feldner (Kreisstadt Olpe), Landrat Frank Beckehoff (v.l.n.r.) (Foto: Kreis Olpe).

Nachdem der Projektvorschlag „Bigge-Valley 2.0“ der Kreisstadt Olpe in der vergangenen Woche offiziell in die REGIONALE-2025 aufgenommen wurde, überreichte Landrat Frank Beckehoff in seiner Funktion als Aufsichtsratsmitglied der federführenden Südwestfalen Agentur GmbH heute symbolisch den ersten REGIONALE-Stern an Olpes Bürgermeister Peter Weber und die Technische Beigeordnete Judith Feldner. „Die Planungen für das Stadtumbauprojekt zeigen eine vorbildhafte und nachhaltige Weiterentwicklung für die Olper Innenstadt auf, die als Modell auch für andere Innenstadtentwicklungen in Südwestfalen dienen kann“, freut sich der Landrat über diesen wegweisenden Projektvorschlag.

„Der erste Stern spornt uns an, unseren bisherigen Weg der zukunftsorientierten Stadtentwicklung zielstrebig weiter zu gehen“, waren sich Peter Weber und Judith Feldner einig. Weber erklärte weiterhin: „Jetzt gilt es, den nächsten Schritt zu machen und die konkrete und umsetzungsreife Planung in Angriff zu nehmen. Im Hinblick auf das neue Bürgerhaus steht beispielsweise der ausgeschriebene Architektenwettbewerb im Vordergrund. Ende Mai erfolgt die Auslosung von 16 teilnehmenden Architekturbüros, weitere neun gelten als gesetzt. Die besten Entwürfe werden Ende September von einem Preisgericht beurteilt. Es bleibt spannend.“

Wesentliche Eckpunkte des Projektes sind die Neuerrichtung des Bürgerhauses (Rathaus und Museum) als Begegnungsort für die Bevölkerung und der Bau eines „House of Learning“ auf dem Gelände des Städtischen Gymnasiums als Ort für digitales Lernen und Lehren mit internationaler Ausrichtung. Außerdem geht es um die Schaffung von mehr Aufenthaltsqualität in den öffentlichen Räumen sowie eine bessere Verbindung der verschiedenen Stadtquartiere vom Rathaus bis hin zum sogenannten „Bigge-Valley“, wo sich bereits mehrere Digitalunternehmen angesiedelt haben.

Die REGIONALE 2025 ist ein Strukturförderprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen. Teilnehmende Projekte durchlaufen einen Qualifizierungsprozess, der über drei Stufen führt. Für jede erreichte Stufe gibt es einen Stern. Im ersten Schritt werden Projekte für ihre herausragende Idee ausgezeichnet. Der zweite Stern prämiert eine realisierungsfähige Konzeption. Mit dem Erhalt des dritten Sterns stehen Fördergelder für die Umsetzung bereit.

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here