Rettet das Huhn – so lautet nicht nur das Motto, sondern auch der Name eines gemeinnützigen Vereins, der sich über Spenden finanziert und in dem sich etwa 30 aktive Mitglieder aus 13 Bundesländern deutschlandweit für die Vermittlung ausgedienter Legehennen einsetzen.

Seit Ende 2007 hat der Verein mehr als 55.500 Hennen aus der Massentierhaltung in ein neues Zuhause vermittelt; jährlich kommen rund 10.000 weitere hinzu. „Jeder Tag, den ein Huhn in Würde und Frieden verbringen durfte, an dem es Sonne und frische Luft erfahren durfte, ist es wert, sich dieser Tiere anzunehmen“, sagt Robert Becker, der zu den ehrenamtlichen Vermittlern zählt.

Ein Herz für Hennen
Hennen im Sauerland

Heimatliebe-Magazin "Rund um Bigge + Lister"

Ausgabe Winter

Über seine Arbeit im Verein berichtet Robert Becker ausführlich in der Winterausgabe der „Heimatliebe“, die in der ersten Dezemberwoche erscheint.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here