Landschaftsplan „Rothaarvorhöhen“ wird öffentlich ausgelegt

0
Vor allem Wälder prägen die typische Kulturlandschaft des Plangebietes, hier bei Fahlenscheid (Foto: Antonius Klein).

Nach dem Vorbild der Landschaftspläne in den Bereichen Bigge-/Listertalsperre, Drolshagen und Wenden soll mit dem Landschaftsplan „Rothaarvorhöhen zwischen Olpe und Altenhundem“ in diesem Jahr ein weiterer Landschaftsplan des Kreises Olpe rechtskräftig werden.

Das Plangebiet umfasst die südöstliche Hälfte des Gebietes der Stadt Olpe, die nordwestlich der B 517 gelegenen Teile der Gemeinde Kirchhundem sowie die südwestlich der Ruhr-Sieg-Eisenbahnstrecke gelegenen Teile der Stadt Lennestadt. Von den Regelungen des Plans betroffen sind nur Flächen außerhalb des Geltungsbereichs der Bebauungspläne und der im Zusammenhang bebauten Ortsteile.

Eine frühzeitige Bürgerbeteiligung, bei der die Grundzüge der Planung vorgestellt wurden, fand bereits Anfang des vergangenen Jahres statt. Nunmehr liegt ein umfassender Planentwurf nebst Umweltbericht vor, der in der Zeit vom 20. Januar bis 19. Februar 2020 im Kreishaus Olpe (Raum 3.076) sowie in den Rathäusern von Kirchhundem, Lennestadt und Olpe während der Dienstzeiten öffentlich ausgelegt wird. Zudem stehen alle Planunterlagen (Satzungstext, Entwicklungs- und Festsetzungskarten) ab dem 20. Januar über die Internetseite der Kreisverwaltung (https://www.kreis-olpe.de) unter der Rubrik „Häufig gesucht“ als Download zur Verfügung.

Während des Auslegungszeitraums können Bürgerinnen und Bürger, unabhängig von einer persönlichen Betroffenheit, Bedenken und Anregungen zum Landschaftsplanentwurf schriftlich oder zur Niederschrift bei der unteren Naturschutzbehörde des Kreises Olpe vorbringen.

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here