Von Rita Maurer

Medebach. Manchmal sagen Lieder noch mehr als Bilder und Worte. Wer das Stück „Weißer Vogel“ hört, das letztes Jahr weit über hundert Kehlen aus Medebach und Litauen zusammen in ihren Muttersprachen gesungen haben, der versteht die Begeisterung, die von diesem internationalen Chorprojekt ausgeht. Und auch, warum diese Sängerinnen und Sänger sowohl im Sauerland als auch im Baltikum unzählige Proben und Kilometer auf sich nehmen, um sich Ende März zum dritten Mal zu treffen.

Wie kann man Chören mit Nachwuchssorgen eine neue Perspektive geben, fragten sich einige Medebacher Sänger vor zwei Jahren. Es sollte etwas sein, das auch junge Leute motiviert. Die Überlegungen gingen zum Baltikum mit seinen Hansestädten – und so entstand die Idee zu einem Konzert von Chören aus dem Medebacher Stadtgebiet zusammen mit den Jugendchören „Perpetuum Mobile“ und „Jaunyste“ aus Kaunas in Litauen.

Unterstützung durch LEADER-Regionalverein

Dieses Vorhaben überzeugte neben mehreren Sponsoren auch den LEADER-Regionalverein und sicherte so die finanzielle Unterstützung. Das gemeinsame Konzert im Oktober 2015 in Medebach faszinierte die 400 beteiligten Sänger so sehr, dass es der Anfang einer Freundschaft über Länder-, Sprach-  und Altersgrenzen hinweg wurde. Der Hansechor wurde um eine Projektgruppe über die Stadtgrenzen hinaus erweitert, probte monatelang, bis im Mai 2017 der Gegenbesuch von 123 Sauerländern in Kaunas folgte.

Der Name des Jugendchores „Perpetuum mobile“ („sich ständig Bewegendes“) könnte auch für dieses Chorprojekt stehen: Die Zeit in Kaunas, das gemeinsame Singen und die unglaubliche Herzlichkeit der Litauer, von der alle Mitreisenden heute noch schwärmen, machten klar: „Wir sehen uns wieder!“

Vom 22. bis 26. März kommen nun die Litauer nach Medebach. Dieses Mal werden sie auch die 300 Schüler des Gymnasiums und der Sekundarschule besuchen. Denn ein Ziel des gesamten Projektes ist ja die Begeisterung von jungen Menschen für den Chorgesang. Am Samstag, 24. März, folgt mit dem großen Konzert in der St. Peter und Paul-Kirche der Höhepunkt. Die litauischen und Sauerländer Sänger freuen sich, wenn sie möglichst viele Zuschauer mit ihrer Freude an der Musik anstecken. Vielleicht sogar so sehr, dass der ein oder andere Lust bekommt, künftig selber mitzusingen!

Infos:

Das Konzert vom „Big Hansechor“ und seinen litauischen Partner-Chören findet am Samstag, 24. März, um 19 Uhr in der St. Peter und Paul-Kirche in Medebach statt.

Neben Einzelvorträgen werden im Finale alle Chöre und damit rund 200 Stimmen gemeinsam singen – auch das Stück „Weißer Vogel“.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here