Auf Einladung des Kompetenzzentrums Frau und Beruf der Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe nutzten jetzt Studentinnen der Universität Siegen, die kurz vor ihrem Studienabschluss stehen, die Gelegenheit, sich als „Marketing-Expertin in eigener Sache“ fit zu machen. In dem Seminar „Natürlich überzeuge ich“ wurden in einem ersten Teil Grundlagen des Selbstmarketings vermittelt, die beim anschließenden Job-Speed-Dating in der Praxis erprobt werden konnten.

Am ersten Seminartag erhielten die Teilnehmerinnen Informationen zu Selbstmarketing und Selbstpräsentation, zur Zusammenstellung ihrer Bewerbungsunterlagen und zur Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch. Prof. Dr. Julia Naskrent (FOM Siegen) sowie Franzisca Strunk (Personalreferentin der Heinrich Georg GmbH) gaben den Teilnehmerinnen Einblicke in die Vermarktung vorhandener Stärken und über die kommunikative Positionierung im Bewerbungsprozess.

Beim folgenden Job-Speed-Dating konnten die Teilnehmerinnen in 10-minütigen Kurzvorstellungsgesprächen mit Personalverantwortlichen das Erlernte erproben, durch das direkte Feedback einordnen sowie wertvolle Kontakte zu den Unternehmen knüpfen und erfahren, was der Arbeitsmarkt von Berufseinsteigerinnen erwartet. Die Gesprächspartner Dr. Anke Schmalenbach (Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ebner Stolz GmbH & Co. KG, Siegen), Wolfgang Keller (Autohaus Toyota Keller, Siegen), Sebastian Schülke (SICON GmbH, Hilchenbach), Tim Bubenzer (KRAH Elektrotechnische Fabrik GmbH + Co. KG, Drolshagen), Christoph Reuber (Onlineportal karriere-suedwestfalen.de) und Stephan Jäger (IHK Siegen) nutzten zudem die Gelegenheit, ihre Unternehmen als attraktive Arbeitgeber der Region Siegen-Wittgenstein und Olpe zu präsentieren und angehende Absolventinnen kennenzulernen.

Die Urteile der Teilnehmer fielen durchweg positiv aus: „Eine gute Vorbereitung auf Vorstellungs- und Bewerbungsgespräche“, meinte eine Studentin und ein Personalverantwortlicher ergänzte: „Eine tolle Veranstaltungsform mit gut vorbereiteten Studentinnen.“

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf der Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe machte dieses Angebot in Zusammenarbeit mit dem Career Service der Universität Siegen, der IHK-Siegen, dem Portal karriere-suedwestfalen.de, der Gleichstellungsbeauftragten der Universität Siegen sowie der Regionalagentur der Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe. Das Seminar wurde mit Mitteln des europäischen Strukturfonds sowie des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Im kommenden Jahr soll dieses Seminar erneut angeboten werden. Ein Termin steht allerdings noch nicht fest. Interessierte Studentinnen können sich jedoch schon jetzt bei Sebastian Hüpper (02761/81-470 oder se.huepper@kreis-olpe.de) für eine Teilnahme vormerken lassen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here