Medizinstudierende im Praxisjahr können Ausbildung in Olpe absolvieren

0
Chefarzt PD Dr. Frank van Buuren und Geschäftsführer Johannes Schmitz sind stolz, dass das St. Martinus-Hospital zum Akademischen Lehrkrankenhaus der Universität zu Köln ernannt wurde (Foto:Katholische Hospitalgesellschaft Südwestfalen gGmbH).

„Das St. Martinus-Hospital ist ab sofort akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Köln“ freut sich Johannes Schmitz, Geschäftsführer der Katholischen Hospitalgesellschaft Südwestfalen (KHS). Konkret bedeutet dies, dass Studierende der Universität Köln, die bereits den theoretischen Part des Medizinstudiums über insgesamt zehn Semester erfolgreich absolviert und mit dem 2. Staatsexamen beendet haben, das Pflichttertial, also etwa vier Monate, ihres Praxisjahrs im Rahmen des Studiums in Olpe ableisten können. „Pro Tertial können wir drei Studierenden die Möglichkeit bieten, ihr PJ im Pflichtfach Innere Medizin bei uns zu verbringen“ erklärt PD Dr. Frank van Buuren, Chefarzt der Medizinischen Klinik.

Das Ausbildungsangebot der Abteilung umfasst unter anderem regelmäßige Teambesprechungen mit allen Assistenz- und Oberärzten sowie dem Chefarzt, wöchentliche internistische Fallbesprechungen, tägliche Intensiv-Visite mit allen Oberärzten und dem Chefarzt, interne und externe Fortbildungsveranstaltungen und regelmäßige Feedback-Gespräche zum Ausbildungsstand. „Gemeinsam mit einem Assistenzarzt als Mentor sowie einem Oberarzt als Tutor betreuen die Medizinabsolventen Patienten. Sie lernen während eines Tertials in unserer Klinik die Endoskopie, das Herzkatheterlabor mit 24-Stunden Katheterbereitschaft und Chest Pain Unit sowie die interdisziplinäre Intensivstation kennen. Zudem bieten wir Einblicke in die interdisziplinäre Aufnahmestation und den Bereich  Nephrologie und Dialyse – kurz, sie lernen das gesamte Spektrum der Medizinischen Klinik unseres Haues kennen“ erläutert PD Dr. van Buuren.

„Für unser Haus ist das ein wichtiger Meilenstein – wir bieten angehenden jungen Ärzten und Ärztinnen die Möglichkeit, einen Teil ihres Praxisjahrs bei uns zu absolvieren, von dem sie wie wir gleichermaßen profitieren werden. Die Absolventen werden in unserem im Vergleich mit Universitätskliniken kleineren Haus sehr intensiv betreut und erhalten tiefe Einblicke in den Krankenhausalltag – das unterscheidet uns von einem großen Maximalversorger mit 1.000 Betten, in der der Studierende nur „einer von vielen“ ist. Wir haben lange an diesem strukturierten Ausbildungskonzept gearbeitet und sind sehr froh, dass sich die Universität Köln schlussendlich für uns als Lehrkrankenhaus entschieden hat.“ so van Buuren weiter.

Wir hoffen, dass sich Studenten aufgrund des Kontaktes in der studentischen Ausbildung für die Facharztweiterbildung am St. Martinus entscheiden, da fast alle Weiterbildungen in der Inneren Medizin angeboten werden können“ erklärt Johannes Schmitz die Bedeutung der Möglichkeit, Ärztinnen und Ärzte ausbilden zu dürfen für das Krankenhaus und nicht zuletzt auch für die Region Olpe.

Medizinstudierende im Praxisjahr können Ausbildung in Olpe absolvieren - olpe
Chefarzt PD Dr. Frank van Buuren und Geschäftsführer Johannes Schmitz sind stolz, dass das St. Martinus-Hospital zum Akademischen Lehrkrankenhaus der Universität zu Köln ernannt wurde (Foto:Katholische Hospitalgesellschaft Südwestfalen gGmbH).
Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here