Wenn die Straße zur Staffelei wird….

Medebach verwandelt sich am Sonntag beim Straßenmalerfest in eine Galerie der ganz besonderen Art. Viele Hobby- und Profikünstler verschönern die Gehwege.

0

Von Kerstin Neumann-Schnurbus

Medebach. Ihre „Staffelei“ ist außergewöhnlich, ihre Werke sind nicht lange zu bewundern. Gerade deswegen lockt am Sonntag, 28. Mai, wieder das vom Medebacher Gewerbeverein und der Touristik-Gesellschaft organisierte Straßenmalerfest nicht nur viele Hobby- und Profikünstler, Wenn die Straße zur Staffelei wird.... - region, region-wi-me-ha, medebachsondern auch Tausende von Besuchern in die Hansestadt. Und wenn man einen Medebacher bittet, die fünf interessantesten Veranstaltungen im Jahr aufzuzählen, ist fast immer das Straßenmalerfest dabei.

So findet in diesem Jahr bereits die 18. Auflage statt. Dabei wird die Medebacher Innenstadt immer wieder zum längsten Bildband auf Asphalt in dieser Region. Mittlerweile versammeln sich stets mehr als 200 kleine und große Künstlerinnen und Künstler, um mit Kreide vergängliche Spuren ihrer Phantasie zu hinterlassen sowie die Ober-, Nieder- und Oesterstraße in einen wunderschönen, bunten und rund 500 Meter langen Kreideteppich zu verwandeln.

Petrus meint es nicht immer gut mit den Künstlern

Schon oft hatte Petrus in den vergangenen Jahren kein Einsehen mit den Straßenmalern und öffnete in den Abendstunden die Himmelsschleusen. Manchmal hat es die Jury gerade noch geschafft, die so wunderschön farbenfrohe, begehbare Bilderwelt zu beurteilen, bevor sie dann weggespült wurde.Wenn die Straße zur Staffelei wird.... - region, region-wi-me-ha, medebach

Schillernde Mittelpunkte des Straßenmalerfestes waren schon oft die Meistermaler, die seit Jahren in Medebach Kostproben ihres Könnens abgeben. Zu ihnen gehörten Giovanna La Pietra, Viktor Adolfo Boni, Heike Brinkmann, Tatjana Urbiks, Frederike Wouters, Stefan Pollack, Elke Janssen, Udo Lindenthal, Sahra Albarello sowie die

Wenn die Straße zur Staffelei wird.... - region, region-wi-me-ha, medebach
Foto: Kerstin Neumann-Schnurbus

Lokalmatadore Wilfried und Melina Berg. Die 23-jährige Melina Berg, die seit ihrem sechsten Lebensjahr bei jedem Straßenmalerfest erfolgreich dabei war, hat ihr Hobby mittlerweile zum Beruf gemacht und arbeitet als selbstständige Malerin und Straßenmalerin für bekannte Veranstalter und Agenturen. Und auch die Tiefgarage bekam 2014 ein neues Gesicht durch den Graffiti-Künstler Philipp Hiller aus Korbach, der eine Stadtansicht an die tristen Wände gesprüht hatte.

Für die Juroren ist es jedes Jahr schwer, die Siegerinnen und Sieger zu nominieren. So beobachten sie zum Beispiel auch während des Tages die Entstehung der Kindergemälde ganz genau, um sicherzustellen, dass das vergängliche Kunstwerk wirklich aus Kinderhand und nicht mit Mamas Hilfe entstanden ist.

Buntes Rahmenprogramm rundet das Fest ab

Wenn die Straße zur Staffelei wird.... - region, region-wi-me-ha, medebach
Foto: Kerstin Neumann-Schnurbus

Spaß am Straßenmalerfest haben aber nicht nur die Malerinnen und Maler, egal ob es nun Kinder, Jugendliche, Anfänger oder auch Profis sind. Auch die Besucher kommen voll auf ihre Kosten und staunen über die Ideenvielfalt und das hohe Niveau der auf den Asphalt gemalten Bilder und über die Begeisterung der Künstler. Außerdem laden viele Standbetreiber mit den unterschiedlichsten Angeboten sowie die Medebacher Geschäftswelt zum Bummeln, Stöbern und Kaufen ein, während Straßenmusiker, Tanzgruppen, Zauberer und Gaukler für Unterhaltung sorgen. An vielen Ständen gibt es kulinarische Köstlichkeiten für die hungrigen Gäste. Viel Beachtung findet auch stets die Gesundheitsstraße, die sich in der Hinterstraße präsentiert. Zahlreiche Praxen, Dienstleister und Betriebe aus dem Gesundheitswesen informieren über Themen wie Gesundheit, Heilung oder Prävention. Ein Kinderflohmarkt, die Kleinbahnausstellung im Hansesaal und das geöffnete Museum runden das vielfältige Angebot ab.

Für die Straßenmalerinnen und -maler heißt es also am Sonntag wieder mitmachen und vielleicht sogar einen Preis gewinnen. Und für die Besucher heißt es wie immer „kommen, schauen und genießen“… und natürlich Daumen drücken für gutes Wetter.

Wissenswertes:
• Die Anmeldungen sind bis um 12 Uhr am Veranstaltungstag (28. Mai) bei der Touristik-GmbH Medebach, die Kreide in 25 Farben und Abdeckfolien kostenlos zur Verfügung stellt, am Marktplatz möglich.
• Wer nicht alleine malen möchte, kann auch zu zweit oder zu dritt ein Bild malen.
• Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde für ihre Kreativität. Die Sieger der fünf Altersgruppen bekommen von Bürgermeister Thomas Grosche gegen 18 Uhr schöne Preise überreicht.

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here