Wiederentdeckt: „Handbuch Natur: Tier- und Pflanzenwelt im Hochsauerland“

0

Vor gut drei Wochen fiel mir im Bücherschrank in Meschede ein kleines Juwel in die Hände. Nachdem ich einige meiner ausgelesenen Bücher eingestellt hatte, stöberte ich nach neuer Lektüre für mich, und siehe da: Das „Handbuch Natur: Tier- und Pflanzenwelt im Hochsauerland“ rückte in mein Blickfeld. Natürlich nahm ich es mit.

Handbuch Natur - Tier- und Pflanzenwelt im Hochsauerland

Seitdem sind einige spannende  Sonntage im Lesesessel oder auf dem Balkon vergangen. Denn das 235 Seiten starke, knapp 20 Jahre alte, aber sehr gut gereifte Buch spart keinen Lebensraum aus, lässt keine Vogelart unerwähnt, ist gründlich recherchiert und wurde spürbar von echten Experten erstellt. Besonders gelungen ist direkt das Kapitel, in dem die Besiedlungsgeschichte des Sauerlandes zur Sprache kommt. Klasse, wie fein die Autoren Herbert Bartetzko und Christoph Gasse die Geschichte der Landschaft und die Wechselwirkung mit den Menschen nachzeichnen!

Die übrigen Kapitel sind nicht weniger lohnenswert, und so besitze ich nun ein echtes Standardwerk, das der Verein für Natur- und Vogelschutz im Hochsauerlandkreis e.V. herausgegeben hat. Dieser sitzt, wie ich recherchiert habe, in Arnsberg-Hüsten und hat seine Geschäftsstelle in Marsberg. Aber das spielt für die Zeitlosigkeit dieses Buches letztlich keine Rolle.

Wer im Internet gut recherchiert, wird es zu einem akzeptablen Preis erwerben können. Und ob nun HSK oder OE – was die Lebensräume betrifft, gibt es da keine großartigen Unterschiede. Das Buch finde ich sehr empfehlenswert und viel zu schade, um lange in einem öffentlichen Bücherschrank vor sich hin zu schmoren! (Stefan Schröder)

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here